Rollofronten

Rollofront mit Handwellenantrieb

Die Rollofront wird in allen Grössen angefertigt. Es können Flächen bis max. 70 m Länge und 5.60 m Höhe verschlossen werden. Das Öffnen erfolgt bis 12 m Länge über eine Handkurbel mit Winkelgetriebe und ab 12 m mit einer Teleskopgelenkwelle. Diese kann mit einer Handwinde oder mit einem Elektromotor gekoppelt werden. Verspannt wird die Rollofront mit VA-Ratschen auf den Boden. Dies gewährt grösstmögliche Sturmsicherheit. Praxistests, wie der Sturm Lothar, haben dies bewiesen. Die Rollofront eignet sich für grosse Flächen, die nicht täglich geöffnet werden.

Legende:
1. Windschutznetz oder Plane
2. Alu-Kederschiene Typ KS1
3. Spanngurt
4. Ratsche
5. Ratschenhaken
6. Bügelkrampe
7. Befestigungswinkel
8. Verbindungsring mit Stellring
9. Nutrohr (50 mm)
10. Verbinder für Nutrohr
11. Elektrischer Antrieb
12. Handwellenantrieb
13. Keder
14. Teleskop-Gelenkkopplung
15. Wendeschützsteuerung mit Vierstellungsschalter

Rollofront mit Rohrmotor

Frontsystem mit seitlichen Führungsschienen. Der Antrieb erfolgt mittels Rohrmotor (120 Nm) über die mittige Wickelwelle. Der Spalt zwischen dem Behang und den Führungsschienen wird jeweils durch eine Schutzlippe verschlossen, die zugleich als ergänzender Spritzwasserschutz auf der Antriebsseite dient. Für das mittlere Nutrohr werden lange Verbinder (1,5 m) verwendet. Neben der Sturmsicherung wird der Behang zusätzlich über grosse Ratschen-Spanngurt-Einheiten zum Boden hin verspannt. Das untere Nutrohr wird in den Hohlsaum des Behangs eingeschoben (Abstand zur Bodenlinie ca. 35 cm). Zur Erhöhung der Windstabilität bei geöffneten Ratschen empfiehlt sich der Einsatz unserer Alu-Rechteckprofile.

Legende:
1. Windschutznetz oder Plane
2. Alu-Kederschiene Typ KS1
3. Nutrohr 50mm
4. Überhangstreifen
5. Führungsschiene
6. Schutzlippe
7. Doppelpaarige Laufrolle
8. Gleiteinheit
9. -
10. Rohrmotor mit Spiralkabel
11. Rohrmotorhalterung
12. Spanngurt
13. Ratsche
14. Ratschenhaken
15. Bügelkrampe
16. Sturmsicherung
17. Auf-/Ab-Schalter

Rollofront mit beweglichem Antrieb

Vorzugsweise für das Öffnen und Schließen grösserer Flächen (Offenfronten).
Falls die Rollofront bis zum Boden eingesetzt wird, sollte bei der Massfindung der untere Hohlsaum ca. 0,35 m oberhalb der Bodenlinie liegen. Der Überhangstreifen verschliesst den Spalt bis zur Bodenlinie und verdeckt zugleich die Ratschen für die Abspannung. Zur Erhöhung der Windstabilität bei geöffneten Ratschen empfiehlt sich der Einsatz unserer Alu-Rechteckprofile.

Legende:
1. Windschutznetz oder Plane
2. Alu-Kederschiene Typ KS1
3. Spanngurt
4. Ratsche
5. Ratschenhaken
6. Bügelkrampe
7. Teleskop-Gelenkkupplung
8. Winkelgetriebe (Optional)
9. Nutrohr 50 mm
10. Verbinder für Nutrohr
11. Relektr. Antrieb (EWA)
12. Auf-/Ab-Schalter