Schweizer Haylage in bester Qualität mit Pferd

Zum Wieheren lecker: Haylage aus der Schweiz

Neu in unser Sortiment dürfen wir Haylage aus der Schweiz aufnehmen. Dies ist das dritte Produkt, neben dem Pferdeheu und dem Futterstroh, aus rein schweizerischer Produktion.

Vor 5 Monaten

Das in der Schweiz produzierte Haylage überzeugt durch seine hohe Qualität und basiert auf einer speziellen Raigras-Mischung. Unser Haylage ist besonders gesund und ist erst noch eine pferdegerechte Alternative zu Heu – gerade für Pferde mit Atemwegserkrankungen ist Haylage besonders geeignet. 

Fütterungsbedingte Erkrankungen minimieren und vorbeugen

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass Pferde, die mit Haylage gefüttert werden, signifikant weniger fütterungsbedingte Erkrankungen wie z.B. Koliken aufweisen. Wichtig ist allerdings eine hochwertige Qualität des Futters. Neben fütterungsbedingten Erkrankungen können mit Haylage auch die Symptome einer chronischen Atemwegserkrankung minimiert und vorgebeugt werden.

In normalem Heu kann sich leicht Staub absetzen – dass merken nicht nur unsere Pferde, nein, auch wir können leichte Anzeichen zeigen, wie etwa ständiges Niesen oder leicht chronisches Husten. Unser Schweizer Haylage ist frei von Schmutz, Staub und reizt die Atemwege von Mensch und Tier deutlich weniger.

Erfüllt höchste Qualitätsansprüche: Produziert wird im Familienbetrieb

Die Produktion des Familienbetriebs in Neuenegg setzt mit den Qualitätsansprüchen völlig neue Ansprüche. Besonders überzeugt hat uns die mehrfache Kontrolle, die die Haylage erfährt, bevor sie in den Handel gelangt. Die Raigras-Bestände werden erst bei optimalem Rohfaseranteil gemäht und bei einem Trockensubstanz-Gehalt von circa 70% in Grossballen gepresst und gewickelt. Bereits bei diesen beiden ersten Arbeitsschritte werden immer wieder Kontrollen gemacht.

Aufwendige Produktion

Nach dem Gärprozess wird das Haylage aus der Grossballenfolien «befreit» und ein zweites Mal aufgelockert. Die Haylage wird in diesem Moment auch ein weiteres Mal kontrolliert – stimmt die Qualität und die Trockensubstanz? Die Auflockerung hat auch den Vorteil, dass Feinanteile aus der Haylage entfernt werden. Stimmen alle Parameter, so wird die Haylage in 18 kg Ballen abgepackt. Die verwendete Folie ist äusserst reissfest.

Angewöhnungsphase bei Futterumstellung

Damit sich die Magen- und Darm-Mikroben optimal auf das neue Futter vorbereiten können, empfehlen wir, die Ration täglich etwas zu erhöhen. Ab dem sechsten Tag können Sie Ihrem Pferd den ganzen täglichen Bedarf an Grundfutter in Form von Haylage füttern.

Praktische Ballengrösse und sachgerechte Lagerung

Die handlichen 18 kg Ballen sind leicht zu transportieren und können gut eingelagert werden. Der Umgang ist dabei sehr unkompliziert, eine Balle reicht bei einem Grosspferd circa 2-3 Tage. Bei sachgerechter Lagerung ist die Haylage bis zu 18 Monate haltbar. Zu beachten ist dabei nur ein ausreichender Schutz vor Nagern, auch Mäuse und Ratten mögen die Haylage ;)

Wir empfehlen zudem beim Öffnen einer Balle die Folie komplett zu entfernen, damit es kein Hitzestau gibt und kein Kondenswasser gebildet werden kann.